Neues aus der Baubranche

Bleiben Sie regelmäßig informiert über Neues aus der Branche, aktuelle Marktinformationen zum Baugeschehen sowie Interessantes von der Heinze GmbH.

Beraten lassen

Heinze ArchitektenAWARD 2021

04.03.2021|Heinze, Pressemeldung|

Architekturprojekte aus dem Nichtwohnbau können teilnehmen

Faszinierende Architektur verdient besondere Anerkennung. Seit über einem Jahrzehnt vergibt Heinze den Heinze ArchitektenAWARD, um fertiggestellte Projekte von Architekten und Planern zu würdigen. In diesem Jahr wird der Wettbewerb unter dem Motto Nichtwohnbau mit einem Gesamtpreisgeld von 40.000 Euro ausgelobt.

Architekturobjekte aus dem Bereich Nichtwohnbau können in den folgenden sechs Kategorien teilnehmen: Wirtschafts-, Industrie- und Gewerbebauten, Kultur-, Veranstaltungs- und Sportbauten, Bauten im Sozial- und Gesundheitswesen, Büro- und Verwaltungsbauten sowie Bildungsbauten und Sonderbauten. Die Teilnahme lohnt sich, denn der Gesamtsieger dieser Kategorien erhält ein Preisgeld von 10.000 Euro, für alle anderen gibt es je 3.000 Euro.

Online-Präsenz aller Teilnehmer

Der Wettbewerbsteilnehmer hat zu jedem Beitrag wesentliche Gebäudedaten und eine Kurzbeschreibung zu hinterlegen. Zusätzlich werden mindestens fünf aussagekräftige, qualitativ hochwertige Farbfotos sowie ein Grundriss, Schnitte und Ansichten benötigt. So kann das Objekt in wenigen Schritten bildlich veranschaulicht und nachvollziehbar vorgestellt werden.

Sonderpreise für Architekten und Studierende

Alle zum Heinze ArchitektenAWARD 2021 eingereichten Architekturobjekte auf heinze.de nehmen automatisch an der Publikumsbewertung teil. Die Objekte mit den meisten Likes können einen von insgesamt drei Publikumspreisen gewinnen (1. Platz: 2.500 Euro, 2. Platz: 2.000 Euro, 3. Platz: 1.500 Euro). Darüber hinaus erhält der Nachwuchs im Rahmen des Heinze ArchitektenAWARDs ein Forum. Studierende können mit Entwürfen aus dem Bereich Wohn- und Nichtwohnbau teilnehmen. Ein Preisgeld von 2.000 Euro ist ausgelobt (1.500 Euro für den Studenten und 500 Euro für die Fakultät).

Die Jury

Zur namhaften Jury gehört in diesem Jahr Martin Henn (HENN), der den Juryvorsitz innehat, sowie Kilian Kresing (KRESINGS ARCHITEKTUR) und Lisa Tiedje (STUDIO LISA TIEDJE).

Teilnahmeschluss

Die Einreichphase, in der Planungsbüros und Studenten mit beliebig vielen Projekten am Wettbewerb unter www.heinze.de/award teilnehmen können, endet am 16. Juni 2021.

Heinze freut sich in diesem Jahr über die Unterstützung der folgenden Sponsoren: Gira, Roma, Salto Systems und Wicona.

Download Pressekit

Weitere Neuigkeiten

Nach oben