heinzemedien.de wird zur CO₂-neutralen Website

Wir, die Heinze GmbH, arbeiten konsequent an der Reduzierung unserer Emissionen und leisten damit einen angemessenen Beitrag zur Nachhaltigkeit, speziell zum Klimaschutz.

Für die Nutzung des Internets im Allgemeinen und damit auch für den Besuch unserer Internetauftritte werden viele verschiedene Geräte mittelbar und unmittelbar benötigt. Sei es der Computer im Büro oder Zuhause oder die Server in den Rechenzentren, sie alle verbrauchen Strom. Mittlerweile hat dieser Verbrauch einen merklichen Anteil am weltweiten klimaschädlichen CO₂-Ausstoß erreicht. Daher ist es uns wichtig die eigenen Internetpräsenzen möglichst CO₂-neutral zu betreiben.

Gemeinsam mit der global engagierten Klimainitiative „CO₂ neutral Website“ wird der Strombedarf, den nicht nur unsere Webseiten, sondern auch den unserer Nutzer verbrauchen, anhand des durchschnittlichen Besucheraufkommens eines Monats ermittelt. Mittels dieses Stromverbrauchs können die anfallenden CO₂-Emissionen ermittelt werden.

Zum Ausgleich wird ein adäquater Betrag in ausgewählte Klima- und Umweltschutzprojekte auf der ganzen Welt investiert, die alle nach dem Gold Standard zertifiziert sind. Das heißt, dass alle Projekte nachweislich zur Reduktion von Treibhausgasen führen. Beispielsweise konnten so Wasserbrunnenprojekte in Simbabwe und Uganda oder Windkraftanlagen in der Türkei verwirklicht werden.

Die Heinze GmbH ist nun eines von rund 2.000 Unternehmen aus 50 Ländern, die das Siegel von „CO₂ neutral Website“ auf ihrer Homepage führen dürfen.

Zum Zertifikat
Zur Pressemeldung